Yoga und die Sache mit dem Glück

Home / Allgemein / Yoga und die Sache mit dem Glück

Macht Yoga glücklich? Sind Yogis glücklicher als andere? Nicht unbedingt, auch wenn das Marketing gerne auf Lotus, Baum und Krieger setzt. Das erweckt den Eindruck, als würde sich das Glück automatisch einstellen, sobald man zum Beispiel den Handstand sicher stehen kann. Natürlich wird dabei das Ego gestreichelt. Wir alle kennen diese Glücksmomente nach einer gelungenen und inspirierenden Yogastunde. Eine Yogasreise ist eine gute Möglichkeit, dem Glück näher zu kommen. Wie nimmt man dieses Glück in den Alltag mit? Und was bedeutet Glück? Ist es eine freudige Zufriedenheit? Gelassenheit? Oder ist es Liebe und Mitgefühl? Vielleicht ist es die Freude am tun und die Verbundenheit mit dem tun? Wahrscheinlich ist es die Kombination all dieser Dinge. Wenn Yoga glücklich machen soll, dann ist es weniger die wöchentliche Rutine ins Studio zu gehen, sondern die tägliche Herausforderung und die stetige Selbstforschung. Sei es nun in Form von Meditation, Achtsamkeit oder der Yoga-Asanas. Man kann es auch locker sehen. Die Glücksmomente im Yoga helfen uns immer wieder, das Leben mit etwas mehr Leichtigkeit anzugehen.

Showing 0 comments

Leave a Comment

Sandhausen