UndōYoga

Undō (japanisch.: 運動) bedeutet Bewegung und ist ein alltäglicher japanischer Begriff, mit dem alle Methoden des sich Bewegens (undō suru) bezeichnet werden.

Das ganze Leben besteht aus Bewegung, schon bevor wir aus dem Leib unserer Mutter kommen bewegen wir uns, dabei ist egal ob wir als Kinder lernen die ersten Schritte zu gehen oder als Erwachsene unser tägliches Leben zu meistern. Der Fluss des Lebens und der Veränderung entspringt aus einer Bewegung, ob in der Kampfkunst oder im Yoga. Undō ist ein wichtiger Faktor unseres Alltags und damit unseres gesamten Lebens.

Körper, Geist und Seele zusammenfügen

UndōYoga ist eine Verbindung aus Körperübung, bewusster Atmung und konzentrationsübungen sowie Meditation. Wir praktizieren einen mordernen fordernden Yoga­Stil, der aus mehreren Yoga­Stilen wie z.B dem Ashtanga und Vinyasa Yoga besteht. UndōYoga ist gekennzeichnet durch fließende Übergänge zwischen den einzelnen Haltungen/Asanas. Die Asanas folgen in festgelegten Sequenzen aufeinander. Durch die Verbindung mit dem Atem entseht ein gleichmäßiger Bewegungsablauf­ ein Flow, der unseren Geist zentriert und unsere Körperwarhnehmung stärkt.

Wir achten darauf die uralte Indische Bewegungskunst mit den neuesten medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen zu verbinden. Yogaübungen können wenn sie sorgfältig ausgeführt werden, zahlreiche Beschwerden lindern oder sogar heilen von Rückenschmerzen über Kreislaufbeschwerden oder Schlafstörungen bis zu ernsthaften Gelenkpoblemen. Blutwerte können sich bessern und Studien belegen eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem.

Sind die Asanas und Übungsabfolgen optimal auf unseren Körper, unsere Lebensgewohnheiten und unseren Altag abgestimmt, dann schenkt uns regelmäßiges Yoga ganzheitliches Wohlbefinden und einen gesunden, kraftvollen und energiegeladenen Körper.

Bewegung ist Leben. Leben ist ein Prozess.
Verbessere die Qualität des Prozesses und du
verbesserst die Qulität des Lebens selbst.
(Moshe Feldenkrais)